Meinen herzlichen Gruß zum Festival der Nationen!

Dr. Beate Merk, MdL

Diese Veranstaltung hat Bad Wörishofen auf die Weltkarte der Musik gebracht: Die einzigartige Atmosphäre von entspannter Freude an der Kunst auf der einen Seite und das Auftreten international bekannter Interpreten auf der anderen begeistert das Publikum ebenso wie die Mitwirkenden.

Auch heuer werden Solisten, die auf den Bühnen der Welt zu Hause sind, im intimen Rahmen von Bad Wörishofen gemeinsam mit dem vbw Festivalorchester aufspielen: Das eröffnet den Zuhörern eine wunderbare Gelegenheit, ganz nah an den ganz Großen zu sein! Bei den Förderprojekten für Kinder und Jugendliche stand im vergangenen Jahr Antonio Vivaldi im Mittelpunkt der Darbietungen, 300 Jahre nach seinem patriotischen Oratorium Juditha triumphans, das er 1716 komponiert hatte.

Heuer erinnert das Festival an den vor achtzig Jahren – viel zu jung! – verstorbenen George Gershwin und spannt damit einen Bogen in die klassische Moderne des zwanzigsten Jahrhunderts. Ich bin mir sicher: Der musikalische Nachwuchs wird sich rasch mit diesem Stück „Broadway in Bayern“ anfreunden. Freuen wir uns auf musikalischen Höchstgenuss in Bad Wörishofen!

Dr. Beate Merk, MdL
Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen
in der Bayerischen Staatskanzlei

zum Seitenanfang