Freitag, 5. Oktober 2018, 20 Uhr

Quadro Nuevo „Ragazzo Music“

Quadro Nuevo
Quadro Nuevo

Die Jugendfreunde Mulo Francel und Didi Lowka gründeten 1996 das Ensemble Quadro Nuevo. Unzählige Orte haben die Musiker seither bereist und die unterschiedlichsten Spielweisen erkundet. Zusammen mit dem Akkordeonisten Andreas Hinterseher und dem Pianisten Chris Gall präsentieren sie beim „Festival der Nationen“ ihr Programm „Ragazzo Music“.

Es erinnert an die Anfänge von Quadro Nuevo, als die vier jungen Männer musizierend über die südlichen Stadtplätze und Jahrmärkte zogen. Das Ensemble erlebte das Nachtleben von Buenos Aires, bezog Quartier in einer alten Stadtvilla, musizierte tagelang in der flirrenden Mittagshitze, schwärmte abends aus, stürzte sich kopfüber in die Szene, begleitete Tänzer und berauschte sich an frischem Tango direkt von der Quelle. Daraus entstand das Album TANGO, das mit dem German Jazz Award in Platin ausgezeichnet wurde. In Ihrem aktuellen Programm brechen die Virtuosen in improvisatorisches Neuland auf, das sowohl in hymnische Lüfte hochschwingt, als auch in mediterran-glitzernde Meere abtaucht. Das Ensemble wurde mehrfach mit dem ECHO Jazz ausgezeichnet.

Mulo Francel (Saxophone, Klarinetten), D.D. Lowka (Kontrabass, Perkussion),
Andreas Hinterseher (Akkordeon, Bandoneon), Chris Gall (Piano)

zum Seitenanfang