Verehrtes Publikum, liebe Festivalfreunde,

es ist uns eine besondere Freude, Sie darüber informieren zu dürfen, dass das diesjährige „Festival der Nationen“ aus heutiger Sicht stattfinden wird.

Ganz besonders bedanken wir uns bei der Stadt Bad Wörishofen, dem Landkreis Unterallgäu, allen politischen Entscheidungsträgern, die sich für die Durchführung des Festivals mit außergewöhnlichem Engagement eingesetzt haben und hier insbesondere dem Vorsitzenden, dem Beiratsvorsitzenden und dem Beirat des Fördervereins des „Festival der Nationen“.

Des Weiteren danken wir allen Donatoren und Sponsoren, unseren wunderbaren Künstlerinnen und Künstlern, und Ihnen, unserer fantastischen Festivalfamilie für die großartige Unterstützung und für den ermutigenden Zuspruch.

Sicherlich wird sich die diesjährige Festivalatmosphäre von den Vorjahren unterscheiden. Es liegt aber an uns, diese besondere Atmosphäre anzunehmen und die Festivalwoche mit Freude anzugehen und uns von den wunderbaren Gedanken Richard von Weizsäckers leiten zu lassen, „dass Kultur kein Luxus ist, den wir uns entweder leisten oder nach Belieben auch streichen können, sondern der geistige Boden ist, der unsere Überlebensfähigkeit sichert.“ Wenn wir uns dies immer wieder bewusst machen und diese Erkenntnis an Dritte weitergeben, tragen wir wesentlich zum Erhalt unserer Gesellschaft bei.

Bitte seien Sie versichert, dass wir alle Anstrengungen unternehmen werden, um Ihnen einen angenehmen Aufenthalt beim „Festival der Nationen“ zu ermöglichen. Ihre Sicherheit und Ihre Gesundheit stehen an oberster Stelle und wir sind uns der besonderen Verantwortung bewusst.
Aufgrund der spontanen Zusage der Künstlerinnen und Künstler werden wir an einem Festivalabend zwei identische Konzerte jeweils um 17.30 Uhr und um 20.30 Uhr präsentieren. Lediglich das erste Konzert im Rahmen der Festivaleröffnung beginnt bereits um 17 Uhr. Die beiden Konzerte finden ohne Pause statt, so dass sich die Konzertdauer auf ca. 60 bis 75 Minuten reduziert. Des Weiteren haben wir in Absprache mit den Künstlerinnen und Künstlern die künstlerischen Formate und die Programme der aktuellen Situation angepasst.
Das detaillierte Konzertprogramm mit den entsprechenden Anfangszeiten finden Sie auf unserer Webseite.

Zur Einhaltung der bestehenden Abstandsregeln wird der aktuelle Kartenvorverkauf ausgesetzt und der Konzertsaal für die beiden Festivalabende neu eingerichtet. Die maximal zulässige Besucherzahl ist von den gesetzlichen Vorgaben abhängig. Derzeit gehen wir davon aus, dass es uns voraussichtlich leider nicht möglich sein wird, alle Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher, die bereits eine Konzertkarte erworben haben, bei der Neuvergabe der Eintrittskarten zu berücksichtigen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir bei der Neuvergabe der Karten die Abonnenten und Mitglieder des Fördervereins des Festivals sowie das Eingangsdatum der Bestellung präferiert berücksichtigen.

Ganz unabhängig davon, ob Sie Abonnent, Mitglied des Fördervereins oder begeisterter Konzertbesucher sind - es besteht Ihrerseits keine Notwendigkeit aktiv zu werden. Wir werden Ihnen rechtzeitig die neuen Eintrittskarten und alle weiteren Details an Sie versenden. Sollte es aufgrund der begrenzten Platzkapazität nicht möglich sein, Ihnen neue Eintrittskarten zukommen zu lassen, werden wir Sie ebenfalls informieren und Ihnen alle potentiellen Handlungsoptionen mitteilen.

Die Künstlerinnen und Künstler des Festivals und wir alle freuen uns auf das Wiedersehen mit Ihnen, unserem großartigen Festivalpublikum beim diesjährigen „Festival der Nationen“.

Mit freundlichen Grüßen

Winfried Roch, Intendant, und das gesamte Team des „Festival der Nationen“

zum Seitenanfang